Der 50-Sitzer-Bus, in dem zwei Passagiere Platz genommen haben, kann nicht das Modell für die Zukunft sein. "Da brauchen wir andere Antworten", ist Landrat Franz Löffler überzeugt. Eine davon: der Rufbus, der seit 1. Juni auf neun Linien verkehrt.

"Bislang ist die Nachfrage noch überschaubar", räumt Thomas Ederer, im Landratsamt für den ÖPNV verantwortlich, ein. Ederer setzt auf die Mundpropaganda von zufriedenen Fahrgästen. Diese Werbung haben auch die im Landkreis verfügbaren Online-Angebote noch dringend nötig: die "Wohin du willst"-App und die Mitfahrzentrale "Blablacar". Ihre Nutzerschar ist überschaubar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.