"Wir hätten die Bäume gerne gehalten. Aber sie waren kaputt", erläutert Markus Weber, Architekt im Auftrag der Schulstiftung der Diözese Regensburg, die Hintergründe der Baumfällaktion. Schon seit längerem gab es Probleme mit der Standfestigkeit des Gehölzes. Immer wieder mussten Äste weggeschnitten werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Nun sind die Bäume endgültig gefallen!

Dort, wo sich jetzt der Parkplatz befindet, werden in naher Zukunft die Realschüler ihre Pausen verbringen. Doch bis es so weit ist, dauert es noch eine Weile. "Die Ausschreibungsunterlagen werden im Februar verschickt. Baubeginn soll rund um Ostern sein", kennt Weber den Zeitplan.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. Januar 2019.