Cham Plötzlich ist nichts mehr, wie es einmal war ...

Vor dem Schöffengericht in Cham stand ein 24-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung. Foto: Henning Kaiser/dpa

Nach jener Nacht ist für ein Mädchen aus dem Landkreis Cham nichts mehr so, wie es einmal war. Die 13-Jährige sperrt sich drei Wochen lang in ihrem Zimmer ein, ihre schulischen Leistungen lassen stark nach, sie leidet unter Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen. Die Eltern kommen nicht mehr an sie ran. Professionelle Hilfe hat sie bis heute nicht in Anspruch genommen, weil sie sich abgrundtief für das schämt, was an diesem 2. November 2018 passiert ist. Dabei müsste nicht sie sich schämen, sondern der Mann, der ihr das angetan hat. Der sie nach einer Geburtstagsparty am ganzen Körper befummelt hat und mit dem Finger in sie eingedrungen ist. Dieser Mann, ein 24 Jahre alter Kfz-Mechatroniker, steht am Dienstag vor dem Schöffengericht in Cham. Er selbst schweigt. Über seinen Anwalt gibt er alles zu. Der hat zuvor für ihn in einem Rechtsgespräch eine Bewährungsstrafe ausgehandelt.

Staatsanwältin und Richter machen dem jungen Mann deutlich, wie gut er mit diesem Urteil bedient ist. Drei Jahre und sechs Monate hätten sie eigentlich gefordert, stellt die Anklagevertreterin mit schneidender Stimme fest. Eigentlich. Aber das Geständnis des Täters, auch wenn es nur der Verteidiger in knappen Worten zu Protokoll gibt, ist in einem solchen Fall besonders viel wert. Weil es dem Opfer die Aussage erspart und vielleicht mithilft, die bei Missbrauchsopfern häufig auftretenden Schuldgefühle eines Tages los zu werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading