Am Freitag ist der letzte Tag des Orthopädisch-Chirurgischen Zentrums in der Bahnhofstraße. Die sechs Ärzte gehen künftig eigene Wege. Ihre Pläne haben sie sich dieser Tage absegnen lassen: Der Zulassungsausschuss für den Bezirk Oberpfalz hat am Mittwoch getagt und die beruflichen Veränderungen der Facharztriege ganz formell genehmigt.

Wie schon berichtet, wird ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) an den Sana-Kliniken Roding entstehen. Die Leitung werden der Orthopäde Dr. Christian Rehwald und der Chirurg Dr. Helmut Lackerbauer übernehmen. Am 1. April soll es losgehen. Doch wie die Struktur am künftigen MVZ genau aussehen wird, welche Angebote und Räumlichkeiten sie in der Rodinger Klinik bekommen, darüber will der Krankenhausbetreiber nächste Woche näher informieren. Die juristischen Vorarbeiten sind jedenfalls längst abgeschlossen: Sana hat eine Tochtergesellschaft gegründet, die "Sana Gesundheitszentrum Cham GmbH", die als Betreiber des MVZs fungieren wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. März 2019.