Cham "Obskure Thesen" beim Energiestammtisch

Wie funktioniert die Energiewende? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Foto: picture alliance/dpa

Das Zukunftsbüro des Landkreises Cham gerät auf Abwege. Diese Gefahr sieht Michael Doblinger, Kreisvorsitzender der Grünen.

Was Doblinger ärgert, ist die Einladung eines für seinen Geschmack recht obskuren Fachmanns. Gemeint ist Willi Meinders, der sich von der Nutzung der "kalten" Kernenergie einen Quantensprung erhofft. Meinders soll am 4. September beim Energiestammtisch in Arnschwang referieren.

Auf diversen, etwas seltsam anmutenden Internetseiten breitet Meinders seine Thesen aus. Doblinger hält sie allesamt für falsch. Und besonders ärgert ihn die Tatsache, dass nun auch noch die Kreiswerke über das Zukunftsbüro Werbung für den selbst ernannten Heilsbringer machen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading