Cham/Michelsdorf Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

Bei Michelsdorf kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Eines davon begann zu brennen. Foto: Gassner

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf dem Westzubringer ein Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Eines der Fahrzeuge brannte, die fünf Beteiligten wurden nur leicht verletzt.

Manchmal muss die Feuerwehr richtig zupacken. So wie am Donnerstag. Da hatte sich bei einem Auffahrunfall auf dem Westzubringer ein Fiesta in das Heck eines Golfs gebohrt und verkeilt. Das war das dritte beteiligte Fahrzeug. Der Golf war zu dem Zeitpunkt bereits in einen Auffahrunfall mit einem vor ihm fahrenden Golf verwickelt. Allerdings fing kurz nach dem Zusammenprall der mittlere Wagen zu brennen an. Den Wagen an der Spitze der Kolonne konnten Beteiligte noch wegfahren, der Fiesta – der letzte in der Reihe – indessen wollte sich nicht mehr von dem Golf trennen. „Also haben wir ihn weggeschoben“, erklärte Einsatzleiter Markus Reittinger vor Ort. „Einfach zwei Mann und hauruck“, sagt er und grinst dezent. Damit haben die kräftigen Jungs kurzfristig verhindern können, dass sich das Feuer auf zwei Autos ausbreitet.

Die Feuerwehren aus Altenmarkt und Cham, die an diesem Tag dank eines weiteren Brandes und des Gelöbnisses für die Bundeswehr ohnehin unter zeitlichem Druck standen, brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Der Westzubringer blieb noch länger für den Verkehr gesperrt. Der brennende Wagen hatte sich mit dem Asphalt verbunden. Zum Glück kamen alle fünf Beteiligten mit dem Schrecken und leichten Verletzungen davon. Der Rettungdienst kümmerte sich um sie.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading