Cham Laternen und Glühwein

Trompetenklänge kündigen kurz nach 17 Uhr die offizielle Eröffnung an. Foto: Sturm

Eine heimelige Stimmung herrscht seit Freitag am Chamer Marktplatz. In der Mitte wärmen die Feuer für die Stockbrote und ringsum erleuchten die Lichter der Buden den Platz.

"Es ist jedes Jahr ein erhebender Anblick, so viele Kinder mit ihren Laternen am Marktplatz zu sehen", sagte Bürgermeisterin Karin Bucher, die von erhöhter Stelle auf der Bühne aus auf die Budenstadt vor ihr blickte. Dort drängten sich Kinder von sieben Kindergärten aus dem Stadtgebiet mit ihren Eltern. Ihr Laternenzug bildete traditionell den Auftakt für den Chamer Christkindlmarkt. Angeführt wurden sie von der Jugendgruppe der Kolpingmusik. Bucher hob in ihrer Eröffnungsrede hervor, was den Christkindlmarkt in Chams Zentrum so besonders mache. An allen drei Öffnungswochenenden würden andere Attraktionen das Markttreiben begleiten. Seien es die Musiker auf der Bühne, die mal besinnliche, mal rockige Klängen spielen, oder das kulturelle Rahmenprogramm mit Konzerten, Museumsaktionen sowie einem Figurentheater.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading