"Hinschauen statt wegschauen!" lautete das Motto, als vor 20 Jahren die Sicherheitswacht in Cham ins Leben gerufen wurden. Für 20-jährige Zugehörigkeit wurde nun Andreas Bucher als "Mann der ersten Stunde" im Chamer Rathaus mit einer Ehrenurkunde vom Bayerischen Innenminister Dr. Joachim Herrmann ausgezeichnet.

Der Leiter der Chamer Polizeiinspektion, Alfons Windmaißer, der zusammen mit seinem Stellvertreter Stefan Fischer und Bürgermeisterin Karin Bucher die Ehrung vornahm, bezeichnete die Sicherheitswacht als Gewinn für Cham und seine Bürger. Windmaißer und auch Bürgermeisterin Karin Bucher zeigten sich mit der Sicherheitslage in der Kreisstadt zufrieden, auch wenn es immer wieder kleine "Treffpunkte" von meist Jugendlichen und Junggebliebenen gebe. Dabei lasse sich das erfolgreiche Wirken der Chamer Sicherheitswacht, zwei Damen und sechs Herren, nicht in Zahlen messen. Vandalismus und kleinere Auseinandersetzungen seien die "Klassiker", denen die Sicherheitswachtler, die meist in Zweier-Teams auf Streife sind, begegnen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.