Cham Im Biertor steckengeblieben

Am Dienstag ist ein Kleinlaster im Biertor steckengeblieben. Foto: mic

Im Wahrzeichen der Stadt Cham, dem Biertor, ist am Dienstagvormittag ein Kleintransporter steckengeblieben.

Das Fahrzeug eines Chamers befuhr die Schützenstraße und wollte durchs Tor. Die dort ausgeschilderte Höhenbeschränkung beachtete der Fahrer nicht. Nachdem die Luft aus allen Reifen des Fahrzeugs abgelassen worden war, konnte der liegengebliebene Transporter befreit werden. Der Schaden blieb mit gut 3.000 Euro gering. Nach einer Stunde war die Engstelle wieder passierbar.

Auch in einem weiteren Fall, als ein 40-Tonner kurz vor der Auffahrt auf die B 85 in der Werner-von-Siemens-Straße wegen eines technischen Defekts am Antrieb, liegenblieb, kam es bei dem zur Zeit geringem Verkehrsaufkommen an diesem Dienstagvormittag zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Straßenmeisterei sperrte die Pannenstelle ab. Nach drei Stunden war die Fahrbahn wieder frei.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading