Cham Goldsteig: Mit Milch zu Millionen

Acht Millionen Euro ließ sich das Unternehmen den Umbau des Verwaltungsgebäudes am Stammsitz in Cham kosten. Foto: Geiling-Plötz

Sie zählt zur unternehmerischen Top Ten im Landkreis Cham: die Goldsteig Käserei. Die Firma mit Stammsitz in Cham macht mit Milch Millionen. Genauer gesagt: 500 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaften die mittlerweile 665 Mitarbeiter. Dabei entstand die Firma vor 25 Jahren - am 1. Juli 1992 - aus der Not heraus.

"Der Milchpreis war im Keller, die Unzufriedenheit gerade unter den Bauern im Landkreis Cham enorm", kennt Josef Vielreicher, heute Vorsitzender des Gesellschafterausschusses, die Hintergründe. Ein Vierteljahrhundert später hat sich die Notgeburt zum Vorzeigekind gemausert.

Die Ausgangslage im Jahr 1992 war schwierig: Der Milchpreis niedrig, die Betriebsstätten veraltet, es fehlte an einer durchdachten Produktpalette genauso wie an einem Vertriebsnetz. Mit der Fusion der Molkereien Cham und Platting taten sich folglich zwei Sorgenkinder zusammen. Und anfangs lief es alles andere als rund. "Zwei, drei Monate lang war die Lage so ernst, dass nicht klar war, ob das Unternehmen überleben wird", kennt Andreas Kraus, seit 17 Jahren Geschäftsführer bei Goldsteig, die alten Aufzeichnungen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Dezember 2017.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos