Cham Gemeinsam stark

Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmern und Wissenschaftlern: Heiko Muhr, Sascha Baier, Andrej Schulz und Wolfgang Aumer (von links). Foto: Sturm

Was macht ein junges Unternehmen, das in seinem Betätigungsfeld auf ein Problem stößt? Es sucht nach Lösungen, braucht dafür aber vor allem Verbündete. Die hat Sascha Baierl, Chef des Start-ups BEQ am Chamer Technologie Campus (TC) und beim Schorndorfer Ingenieurbüro Muhr gefunden.

Zusammen entwickeln sie ein Zuführsystem für Baierls Prüfanlagen. Das Start-up mit Sitz im Rodinger Gründungszentrum hat sich darauf spezialisiert, ganze Chargen industrieller Produkte automatisiert zu testen. Acht Teile in einer Sekunde schaffen seine Maschinen. Nur an der Zuführung hapere es noch, erklärt Baierl.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading