Cham Freude, Aufregung und ein paar Tränen

Erster Schultag in Cham. Foto: Kuchler

Pünktlich um 8.30 Uhr hat er am Dienstag für viele Buben und Mädchen mit einem Gong begonnen: der erste Schultag. Auch an der Grundschule Cham starteten 86 Erstklässler mit diesem Tag in das Abenteuer Schule. Ausgerüstet mit Schultüten und Schulranzen, machten sie sich auf in die für sie fremde Umgebung. Dann wurde es langsam ernst: noch eine letzte Umarmung von Papa, ein Küsschen von Mama und schon waren die Abc-Schützen allein. An der Hand ihrer Klassenleiter ging es für sie in den Unterricht.

Bevor sie das Schulhaus stürmen durften, fand im Nebengebäude ein kleiner Gottesdienst für interessierte Schüler und Eltern statt. Diesen zelebrierten die Pfarrer Dieter Zinecker, Dr. Kazimierz Pajor und Roland Böhmländer. "Ihr seid ab heute Schüler, für euch beginnt ein langer Weg", meinte Pajor und wandte sich an den Nachwuchs. Die Kindergartenzeit sei vorbei, ein neuer Lebensabschnitt stehe ihnen bevor. "Viele von euch sind aufgeregt, andere haben sich schon lange auf diesen Tag gefreut." Gott stehe allen Kindern zur Seite, so Pajor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. September 2019.

Hier finden Sie eine Bildergalerie der Erstklässler aus dem Landkreis Cham.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading