Das Glockenläuten am Samstagabend in Cham klingt seit kurzem etwas leiser. Die evangelische Erlöserkirche in der Ludwigstraße hat sich zumindest dreimal im Monat aus dem Konzert verabschiedet. Der Grund dafür ist eine Umgestaltung bei den Gottesdienstzeiten.

Es ist jedes Mal ein großes, fast erhabenes Geläute, wenn die Kirchen am Samstagabend zu ihren Gottesdiensten rufen. Eine Viertelstunde vorher, dann noch einmal zum Gottesdienstbeginn und dazu um 19 Uhr für das Angelusläuten erklangen bislang die Glocken der Erlöserkirche. In jüngster Zeit ist das hörbar weniger geworden. Denn am Samstagabend findet für die evangelische Gemeinde in Cham nur noch einmal im Monat ein Gottesdienst statt. Und warum?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2018.