Cham Erzieher in der Risikogruppe

Der Kneipp-Kindergarten in Vilzing ist derzeit geschlossen. Foto: Sturm

In den Kindergärten ist es in den vergangenen Wochen still geworden. Seit Mitte März die Coronawelle übers Land schwappte, müssen die Kleinen zu Hause bleiben. Angeboten wird bislang nur eine Notbetreuung.

Der katholische Kneipp-Kindergarten Sankt Laurentius im Chamer Stadtteil Vilzing allerdings kann auch diese derzeit nicht leisten. Eltern und ihr Nachwuchs müssen deshalb nach Altenmarkt ausweichen.

"Sie dürfen nicht arbeiten, auch wenn sie wollten"

"Alle Erzieherinnen in Vilzing haben Berufsverbot", erklärt Stadtpfarrer Dieter Zinecker, der den Träger, die Katholische Kirchenstiftung Vilzing, vertritt, die Hintergründe. In der aktuellen Corona-Pandemie würden sie zu den Risikogruppen zählen. "Sie dürfen nicht arbeiten, auch wenn sie wollten", sagt Zinecker.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading