Cham Ein letzter erster Schultag

Freuen sich auf das neue Schuljahr: Werner Schall, Reinhard Eckl, Andreas Popp, Franz Naimer und Manfred Kugler. Die Lehrer an den Gerhardigner- und Maristen-Realschule erzählen von Vorbildern und Herausforderungen. Foto: Schmid

"Ein Lehrer muss streng sein, aber lieb." Werner Schall grinst. Diesen Satz hat der erfahrene Lehrer an der Gerhardinger-Realschule stets beherzigt. Heute startet er in sein letztes Schuljahr. Ein letzter erster Schultag. Er fühlt sich gut vorbereitet - während der Sommerferien hat er sich in den neuen Lehrplan-plus eingearbeitet, den er der 7. Klasse nun die nächsten Wochen in Häppchen serviert. "Das wäre nicht meine Art, dass ich es jetzt im letzten Schuljahr schleifen lasse", erklärt Schall. Die Disziplin, die er von den Schülern verlangt, lebt er vor. Als Lehrer ist man schließlich Vorbild - nicht nur auf den Schulfluren, sondern auch privat. 

Dieser Verantwortung ist sich auch Andreas Popp bewusst. Er wird ab heuer Mathematik und Chemie an der Maristen-Realschule unterrichten. "Ich weiß, was mich erwartet", sagt der junge Mann selbstbewusst. Franz Naimer, ebenfalls ein neuer Lehrer und sowohl der Gerhardinger-als auch der Maristen-Realschule zugeteilt, war etwas überrascht, dass er gleich zu Beginn die Leitung für eine 5. Klasse erhält. Er freut sich vor allem darüber, dass er ab jetzt keine Schulaufgaben und Stegreifaufgaben mehr zum Nachkorrigieren vorlegen muss. Während des Referendariats habe er sich stellenweise als Lehrer zweiter Klasse gefühlt - diese Zeiten sind nun vorbei. Naimer hat eine genaue Vorstellung davon, welche Art Lehrer er sein möchte. Als Vorbild hat er seine ehemalige Religionslehrerin: "Sie war freundlich, aber bestimmt. Sie hat Gesagtes stets kritisch hinterfragt - und Schüler mit einer zungenfertigen Antwort zum Schweigen gebracht." Popp dagegen hat einen super Chemielehrer als Vorbild - und einige Mathelehrer, "wo ich mir dachte: So machst du das mal nicht".

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading