Marianne Schieder wurde 1962 geboren und wuchs als älteste von fünf Töchtern auf einem Bauernhof in Schwarzberg, einem kleinen Dorf in der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz auf. Nach Abschluss des 2. juristischen Staatsexamens arbeitete sie als Landesgeschäftsführerin der katholischen Landjugendbewegung Bayerns. Von 1994 bis 2005 war Schieder Mitglied des Bayerischen Landtages und dort Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses "Jugend, Bildung und Sport" sowie bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Acht Jahre lang gehörte sie dem Landwirtschafts- und dem Rechtsausschuss des Bayerischen Landtags an. Seit 2005 sitzt sie für die SPD im Deutschen Bundestages.