Cham "Der Wahn ist kurz, die Reu' ist lang"

 Foto: picture alliance/dpa

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet. Der Wahn ist kurz, die Reu' ist lang." Eine 33 Jahre alte Frau, die im westlichen Landkreis Cham wohnt, kann dieses Zitat aus Schillers Glocke bestätigen. Denn ihr Ehemann, von dem sie inzwischen getrennt lebt, hat ihr finanziell übel mitgespielt. Auf der Anklagebank vor Amtsrichterin Birgit Fischer saß jetzt aber die Frau.

Die Staatsanwaltschaft legte ihr zur Last, im Sommer 2018 im Internet ein Handy für gut 600 Euro "verkauft", das Geld kassiert, aber das Smartphone nicht geliefert zu haben. Die Frau wiederum behauptete, ihr Noch-Ehemann habe diesen gefakten Verkauf durchgeführt und auch die 600 Euro eingeschoben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading