Mit ein bisschen Herumknipsen hat das nichts zu tun, was Andreas Mühlbauer da macht. Der Further ist ambitionierter Hobbyfotograf und immer auf der Suche nach einem lohnenswerten Motiv.

Am Montag im Morgengrauen war der 37-Jährige wieder auf der Pirsch: Auf der kleinen Gemeindeverbindungsstraße zwischen Furth im Wald und Arnschwang passte er den Blutmond in seinen verschiedenen Stadien ab.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2019.