Cham Auch GNB will Geld

Das Gelände an der Ringstraße in Cham-Michelsdorf hatte Martin Leybold als Bauhof angemietet. Die Vorleistungen macht er jetzt geltend. Foto: ge

Martin Leybold ist der Ärger deutlich anzumerken. Er sieht seinen Ruf als Unternehmer in Gefahr und hat dem Münchner Telekommunikationsanbieter M-net eine Abmahnung geschickt.

Der Inhalt: Die Oberbayern dürfen nicht mehr behaupten, Leybolds Arbeiter hätten in ihrer Bauausführung die Qualitätsstandards von M-net missachtet.

Und das ist beileibe nicht der einzige Streitpunkt zwischen den beiden (Fast-)Vertragspartnern. Zeitgleich läuft eine Schadensersatzklage. Darin fordert Leybold einen Millionenbetrag zurück, den er nach eigenem Bekunden in das Chamer Glasfaserprojekt gesteckt hat.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Januar 2019.

Lesen Sie dazu auch: M-net steckt tief in der Krise

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos