Cham 1:7-Klatsche in Eidenhardts Traumspiel

 Foto: Ralf Neumann

Es war die Partie, von der Christian Eidenhardt geträumt hat -, wenngleich der Verlauf des Spiels eher nicht der erhoffte war. Beim Fußball-Worldcup für Spieler mit Cerebralparese in Spanien ist der Spieler des ASV Cham mit dem Nationalteam gegen Brasilien aufgelaufen.

Am Ende stand es 7:1 für die Südamerikaner. Und "Eides" Fazit lautete: Katastrophe. "Wir haben blamabel gespielt - zu hektisch, keine Passsicherheit." Zudem stand schon früh fest, dass Deutschland an diesem Tag auf verlorenem Posten stand.

Cesar Augusto Batista de Aguiar sorgte mit zwei Treffern in den ersten beiden Minuten gleich nach dem Anpfiff für klare Verhältnisse.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading