Cham 10:0! Boxer Flamur Mehmeti baut seine Profi-Bilanz aus

Flamur Mehmeti (rechts) hat sich gegen Laszlo Ivaniy durchgesetzt. Foto: fotografie-buldukoglu.de

Der Chamer Boxer Flamur Mehmeti hat am Samstag im Circus Krone auch seinen zehnten Profikampf für sich entschieden - und eine geprellte Nase davongetragen.

Zehn Kämpfe, zehn Siege! Der Chamer Profiboxer Flamur Mehmeti hat am vergangenen Samstagabend seine astreine Bilanz ausgebaut. Gegen den Ungarn Laszlo Ivaniy setzte sich der 24-Jährige vor toller Kulisse im Circus Krone in München nach Punkten mit 79:72 durch.

Schon früh im Kampf hatte Mehmeti nach einem Kopfstoß des Gegners mit einer stark blutenden Nase zu kämpfen und seine weiße Hose trug bald rote Spuren. "Mein Gegner war ein sehr unorthodoxer Boxer, der oft von Kopfstößen und Ellenbogenschlägen Gebrauch gemacht hat", sagte Mehmeti. Die Nase war geprellt, doch Mehmeti ließ sich davon nicht aus der Bahn werfen und zog sein Ding bis zum Ende durch. "Durch eine kämpferische Leistung konnte ich den Kampf am Ende eindeutig für mich entscheiden", freute sich der Oberpfälzer.

Für Mehmeti war die Vorbereitung auf seinen zehnten Profikampf nicht unproblematisch. Da er sich im Juni und Juli noch voll seinem Studium gewidmet hatte, konnte er erst Anfang August mit dem intensiven Training für den Boxkampf beginnen. "Da ich nur wenig Zeit hatte, musste ich vom ersten Trainingstag an alles geben", sagt Mehmeti. "Doch der Fleiß hat sich gelohnt."

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos