Die 37-jährige Tierärztin und vierfache Mutter Sabine Buder stammt aus Biesenthal in Brandenburg. Sie holte bei der Bundestagswahl das beste Ergebnis aller CDU-Kandidaten in ihrem Bundesland. Den Einzug in den Bundestag verpasste sie allerdings knapp. Sie hat klare Vorstellungen von der Erneuerung der Politik.

Frau Buder, als junge Frau aus dem Osten wollten Sie drei nicht mehr ganz junge Männer aus dem Westen im Kampf um den CDU-Vorsitz herausfordern - Friedrich Merz, Norbert Röttgen und Helge Braun. Warum ließ man Sie nicht?