Burg Rothenfels Tanzhistoriker feiern Ball wie in früheren Jahrhunderten

Tanzwissenschaftler und Tänzer aus der ganzen Welt sind am Samstag in Unterfranken zusammenzukommen, um einen Tanzball wie in früheren Jahrhunderten lebendig werden zu lassen. Bei einer fünftägigen Tagung auf der Burg Rothenfels (Landkreis Main-Spessart) tauschten sich die Teilnehmer über wissenschaftliche Forschung zu Tanzbällen des 17., 18. und 19. Jahrhunderts aus und übten alte Tänze wie Menuett und Quadrille. Höhepunkt war der Festball mit Kostümen der Zeit im Rittersaal der Burg.

Tanzbälle dienten früher laut dem Tagungsveranstalter nicht nur zur Unterhaltung, sondern hatten auch politische Bedeutung: Sie wurden als Wahlkampfveranstaltung genutzt und um politische Bündnisse zu festigen. Die Tagung über historischen Tanz war bereits die fünfte auf der Burg Rothenfels; sie findet alle vier Jahre statt.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading