Wie soll es weitergehen mit der Digitalisierung von Schulen? Wie steht man zum Wahlrecht ab 16? Und wie soll die Welt in 25 Jahren aussehen? Das und noch viel mehr wollten die beiden jungen Moderatorinnen Svenja Meinert und Anschana Schröfl am Dienstagabend von den sechs geladenen Direktkandidaten des Wahlkreises 228 bei der Podiumsdiskussion des Stadtjugendrings in der Alten Kaserne in Landshut wissen.

Die Diskussion wurde als Hybridveranstaltung geplant und aus der Alten Kaserne zudem live auf Facebook übertragen. Für Florian Schwing, Vorsitzender des Stadtjugendrings, ist das ein Grund, warum das Jugendkulturzentrum in diesem Jahr nicht so gut gefüllt war, wie man es von Podiumsdiskussionen der vergangenen Jahre eigentlich gewohnt war.