Der Wahlabend im Landkreis Landshut war für alle Beteiligten diesmal besonders spannend. Während der Absturz bei den Erststimmen für CSU-Direktkandidat Florian Oßner 2017 überraschend kam, war die Situation aufgrund der Probleme der Union im Bund diesmal schwer vorherzusagen.

Am Ende kam Oßner im Landkreis mit 36,2 Prozent auf Platz eins bei den Erststimmen. Die zweitmeisten Stimmen im Landkreis erhielt Nicole Bauer mit 14 Prozent.