Sie ist ein Arbeiterkind. Durch und durch. Mit 15 fängt sie zum Lernen an. Beim "Wilden", sagt sie, wie das Familienunternehmen in Pfreimd damals noch heißt. Heute gehört das Unternehmen der Gerresheimer AG.

Tina Winklmann tritt da schon der Gewerkschaft bei und engagiert sich für Arbeitnehmerrechte. Da wäre im roten Landkreis Schwandorf der Weg in die SPD doch eigentlich vorgezeichnet?

Winklmann nickt. "Aber da war ja auch noch mein ökologisches Gewissen", sagt sie. Jetzt tritt sie für die Grünen im Wahlkreis Schwandorf an.