Bezirksrat Anton Maller wurde auf der Aufstellungsversammlung der Bayernpartei einstimmig zum Bundestags-Direktkandidaten für den Wahlkreis Rottal-Inn gewählt, zu dem auch aus dem Landkreis Landshut die Gemeinden Aham, Gerzen, Kröning, Postau, Schalkham, Weng und Wörth an der Isar zählen.

Der Gangkofener kritisierte, dass sich eigentlich nur noch Politprofis zur Wahl stellen würden. "Man braucht wieder Menschen, die ihr Geld selbst verdienen müssen und keine Politiker aus dem Segment Schule, Studium, Berlin. Woher sollen die denn wissen, wo den Bürgern der Schuh drückt? Nicht schlecht wäre auch das Wissen, dass das Geld erst verdient sein muss, bevor man es ausgibt?"