Bundesliga Nach Corona-Infektion: Neuer und Goretzka wieder im Training

Bayerns Torwart Manuel Neuer (l) bei einer Übungseinheit. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Kapitän Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Leon Goretzka sind beim FC Bayern München nach ihren Corona-Infektionen auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Das Duo konnte drei Tage vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen an diesem Freitag in der Allianz Arena wieder mit den Kollegen üben. Neuer und Goretzka waren am vergangenen Mittwoch nach positiven Testergebnissen von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft abgereist und mussten sich in häusliche Isolation begeben. Sie verpassten die Nations-League-Spiele gegen Ungarn und England.

Am Dienstag trainierte beim deutschen Rekordmeister noch eine kleine Gruppe von nur elf Akteuren um jene Auswahlspieler, die wie etwa der Niederländer Matthijs de Ligt oder der Österreicher Marcel Sabitzer bereits von ihren Länderspieleinsätzen zurückgekehrt waren.

Flügelstürmer Kingsley Coman setzte auf einen Nebenplatz sein Aufbautraining fort. Der Franzose hatte sich zu Monatsbeginn einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Sein Landsmann und setzte auf einem Nebenplatz sein individuelles Reha-Programm fort. Comans Landsmann Lucas Hernández fällt nach einem Muskelbündelriss im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels, den er sich beim Sieg in der Champions League gegen den FC Barcelona, weiterhin aus.

Trainer Julian Nagelsmann muss es insgesamt ohne größere Vorbereitung mit dem gesamten Team gelingen, in der Bundesliga nach zuletzt vier sieglosen Spielen gegen die nur auf Platz 15 gelisteten Leverkusener eine Trendwende zu schaffen. Denn schon eine Woche später kommt es zum Topspiel bei Borussia Dortmund.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading