Bundesliga Bayern nach 3:0 gegen Bielefeld mit Titel-Chance

Bielefelds Amos Pieper (r) im Kampf um den Ball mit Münchens Serge Gnabry. Foto: Friso Gentsch/dpa

Dem FC Bayern München fehlt nach einem Pflichtsieg bei Arminia Bielefeld noch ein Erfolg zum zehnten Meistertitel in Serie. Fünf Tage nach dem Aus im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Villarreal setzten sich die Münchner am Ostersonntag mit 3:0 (2:0) in Bielefeld durch. Ihren insgesamt 32. Meistertitel können die Bayern nun am kommenden Samstag mit einen Sieg im Spitzenspiel gegen Verfolger Borussia Dortmund vorzeitig perfekt machen.

Gegen die abstiegsbedrohte Arminia brachte ein Eigentor von Jacob Laursen die Gäste am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga in Führung (10. Minute). Serge Gnabry (45.+7) und Jamal Musiala (85.) erhöhten für den Favoriten. Die Münchner hatten allerdings Glück, dass Verteidiger Tanguy Nianzou nach einem harten Armeinsatz gegen Fabian Kunze nicht die Rote Karte sah. Kunze wurde am Kopf getroffen und mit einer Trage vom Platz gebracht. Beim Tabellenvorletzten Bielefeld war es bereits die dritte Kopfverletzung in den vergangenen Wochen.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading