Bürgermeisterwahl in Nandlstadt Gerhard Betz marschiert durch

Faire Gratulation: Wahlsieger Gerhard Betz (UWN, links) und der unterlegene CSU-Kandidat Franz Mayer reichten sich die Hand, als das Ergebnis feststand. Foto: Hainzinger

Es war in mehrerlei Hinsicht eine denkwürdige Wahl - der langjährige Amtsinhaber trat nicht mehr an, drei Kandidaten konkurrierten um seine Nachfolge, und dann kam auch noch das Coronavirus.

Gerhard Betz, der Kandidat der UWN, hat die Bürgermeisterwahl im Markt mit 59,5 Prozent klar für sich entschieden. Betz wird damit den noch amtierenden Rathauschef Jakob Hartl nach 30 Jahren beerben. Betz' Konkurrenten Franz Mayer (CSU) und Jens-Uwe Klein (IGN) erzielten enttäuschende Ergebnisse und landeten abgeschlagen. 59,5 Prozent für Betz, 29,8 Prozent für Mayer und 10,7 Prozent für Klein - so lautet das vorläufige Endergebnis der Bürgermeisterwahl. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,1 Prozent.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading