Bürgermeisterkandidat der CSU und UBL Johann Eigner will für Wallerfing anpacken

Johann Eigner möchte Wallerfing zukunftsfähig machen. Foto: Johann Eigner

Vor zwei Jahren habe er festgestellt, dass Wallerfing zu wenig zukunftsorientiert ist. "Da dachte ich mir, das ganze Jammern hilft nix, das muss jetzt einer anpacken", sagt Johann Eigner. Deshalb kandidiert der 51-Jährige am 15. März bei der Kommunalwahl für die CSU Wallerfing für das Amt des Bürgermeisters - mit einer langen Liste von Dingen, die er als Bürgermeister anpacken will.

Als Gastwirtssohn im Gasthaus Eigner im Herzen Wallerfings aufgewachsen und im Ort zur Grundschule gegangen, ist er sozial gut vernetzt. 15 Jahre lang war er Festwirt des Wallerfinger Volksfestes, das jährlich einen hochkarätigen Politiker zu Gast hat. Seit 2012 ist er Vorsitzender des Volksfestfördervereins und damit weiterhin maßgeblich für die Volksfestorganisation verantwortlich.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading