Budenzauber Weihnachtsträume im Goldsteigland

Der Christkindlmarkt in Furth im Wald verzaubert die Besucher. Foto: Thomas Linsmeier

Am Fernwanderweg Goldsteig, der wunderschöne Orte in Ostbayern verbindet, reihen sich wie die Perlen stimmungsvolle Weihnachtsmärkte. Ein Besuch lohnt sich. Der Tourismusverband Ostbayern stellt einige vor:

Bis 17. Dezember: Weihnachtsmarkt am WaldWipfelWeg

"Allüberall auf den Tannenspitzen, sah ich goldene Lichtlein blitzen" - genau wie Knecht Ruprecht werden die Besucher des WaldWipfelWegs von einem Meer aus glitzernden Lichtern an den ersten drei Adventswochenenden verzaubert. Der 370 Meter lange und 30 Meter hohe Weg durch die Baumkronen in Maibrunn bei Sankt Englmar verwandelt sich in der Winterzeit in ein Winter-Wald-Wunder. In den zahlreichen, weihnachtlich geschmückten Buden findet man die passende Geschenk- und Bastelidee fürs Weihnachtsfest. Dazu gibt es würzigen Glühwein und viele feine, regionale Gaumenfreuden sowie einen herrlichen Panoramablick über die verschneiten Gipfel des Bayerwaldes. Der Weihnachtsmarkt öffnet bereits am 24. November, weitere Infos unter www.waldwipfelweg.de.

Bis 23. Dezember: Passauer Christkindlmarkt Passau

Ein Besuch auf dem Passauer Christkindlmarkt am Dom während der Vorweihnachtszeit ist Pflicht. Besonders besinnliche Momente erlebt, wer die Budenstadt an einem Donnerstag besucht: Dann steht Volksmusik auf dem Programm, und zwar handverlesene. Volksmusikpflegerin Kathi Gruber präsentiert ausgewählte Musikgruppen aus der Region, die sich dem Erhalt der urtümlichen Volksmusik verschrieben haben. Im stimmungsvollen Ambiente der beleuchteten Buden vor dem imposanten Dom lässt es sich so perfekt ins niederbayerische Lebensgefühl eintauchen. Schaurig-gruselig wird es hingegen an den Christkindlmarkt-Dienstagen: Dann stehen Perchten-Auftritte auf dem Programm. www.passau.de

9. und 10. Dezember: Historische Schlossweihnacht im Schloss Buchenau

Die Schlossweihnacht im Schloss Buchenau „verzaubert“ seine Besucher in eine „längst vergangene Zeit“. Am dritten Adventswochenende verwandelt sich der Schlossgarten mit seinen hohen Bäumen in ein besinnliches Lichtermeer voller Stille und Ruhe. Und wer besondere, individuelle Geschenke sucht, wird in den Hütten voller Kunsthandwerk fündig. Natürlich darf auch hier der köstliche Christkindlmarkt-Duft nach Glühwein und Bratwürsten nicht fehlen. Die kulinarischen Schmankerl gibt’s – immer der Nase nach – im Innenhof gleich neben der Schlossküche. Ab 15 Uhr fährt stündlich ein Shuttlebus der Falkensteinlinie nach Buchenau. Zustieg ist ab Bahnhof und Busbahnhof Zwiesel möglich. www.foerderkreis-schloss-buchenau.de

9. und 10. Dezember: Weihnachtsmarkt in Furth im Wald

Klein, aber fein: Der Christkindlmarkt in Furth im Wald bietet gemütliche Stimmung, weihnachtliche Leckereien und Geschenkideen ohne großen Rummel. Die charmante Grenzstadt im Oberen Bayerischen Wald ist bekannt für das Volksschauspiel Further Drachenstich mit dem größten Schreitroboter der Welt. Sehenswert ist das 1. Deutsche Drachenmuseum. Einen wunderbaren Rundumblick genießt man vom historischen Stadtturm aus. www.furth.de

9. Dezember: Waldmünchener Christkindlmarkt

Mit viel Musik, Kunsthandwerk und weihnachtlichen Spezialitäten feiert Waldmünchen im Bayerischen Wald den Zweiten Advent. Am Samstag, den 9. Dezember kommt zudem der Nikolaus mit 1.000 Päckchen im Gepäck, die er an die anwesenden Kinder verteilt. Wer möchte, kann an einer Kirchturmführung teilnehmen. www.waldmuenchen.de

15. bis 17. Dezember: Burg-Advent in Neunburg vorm Wald

Der historische Burghof in Neunburg vorm Wald ist einen Besuch wert, besonders wenn dort der romantische Burg-Advent stattfindet. Vor der einzigartigen Kulisse der beleuchteten alten Gebäude verkaufen Händler ihre Waren und verwöhnen Sie mit duftenden Getränken und leckeren Schmankerln. www.neunburgvormwald.de

17. Dezember: Arracher Seeweihnacht

Mit der Arracher Seeweihnacht am 17. Dezember lädt der Lamer Winkel im Bayerischen Wald zu einem besonders stimmungsvollen Christkindlmarkt ein. Im Herzen des Seeparks Arrach laden liebevoll geschmückte Buden zum Bummeln, Schauen und Schlemmen ein. Süße Feuerzangenbowle aus dem Kessel und warmer Glühwein sorgen dafür, dass man selbst bei Minusgraden in Feierlaune bleibt. Wer noch immer auf der Suche nach Geschenken ist, wird an dem einen oder anderen Kunsthandwerkerstand mit Sicherheit fündig. Strick- und Häkelarbeiten, Sterne, Perlenarbeiten, Schals und Tücher, Holzspielwaren, Deko sowie handgefertigte Seifen, Kräuter und Gewürze machen Freude unter dem Christbaum. Und auf die kleinen Besucher wartet ein großes Kinderprogramm mit lebendiger Krippe und Kasperltheater. www.seepark-arrach.de

16. und 17. Dezember: Weihnachtsmarkt in Friedenfels

Für Winterwanderer und Langläufer ist der Steinwald im Oberpfälzer Wald ein Paradies. Ein schönes Ausflugsziel im Dezember ist der Romantische Weihnachtsmarkt in Friedenfels. Regionales Handwerk und kulinarische Spezialitäten aus der Region stimmen hier auf das Weihnachtsfest ein. Der Weihnachtsmarkt findet im stimmungsvoll dekorierten Ökonomiehof statt. Der Eintritt ist frei. www.oberpfaelzerwald.de

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos