Buchtipp "What if?" beantwortet skurille Fragen wissenschaftlich

"What if? Was wäre wenn?" ist ein Spiegel-Bestseller. Foto: Houghton Mifflin Harcourt

Sicher stellst du dir manchmal Fragen, die zunächst komplett absurd wirken. Doch was wäre, wenn jemand versucht, diese Fragen physikalisch korrekt zu beantworten? Genau das nahm sich der Autor und ehemalige NASA-Ingenieur Randall Munroe vor. Die besten Fragen und Antworten darauf sammelt er in seinem Buch "What if? Was wäre wenn?".

Darin erfährst du zum Beispiel, was passieren würde, wenn wir das ganze Wasser der Erde auf den Mars umleiten oder ein U-Boot ins Weltall schießen würden. Oder was wäre, wenn du alle Elemente im Periodensystem sammelst und nebeneinander aufstellst?

Vom Nachmachen wird strikt abgeraten. Auf dem Buchrücken steht mit Rot geschrieben: "Der Autor ist nur ein gelangweilter Physiker, kein Sicherheitsexperte. Er mag es, wenn Dinge explodieren oder Feuer fangen, was bedeutet, dass er vielleicht nicht das Beste für die Allgemeinheit im Sinn hat."

Diese Warnung ist ein gutes Beispiel für den schwarzen Humor, der sich durch das gesamte Buch zieht. Denn Randall Munroe schafft es, den Physikstoff humorvoll zu verpacken. Außerdem wird kein Vorwissen verlangt: Alles, was du wissen musst, wird anschaulich erklärt. Hierfür verwendet der Autor oft witzige Comics. Die süßen Strichmännchen müssen in atomaren Abklingbecken schwimmen oder werden vom Blitz getroffen. Ganz nach dem Motto: Alles für die Wissenschaft!

Die Fragen in dem Buch kommen ursprünglich von Randall Munroes Website xkcd.com, auf der du noch mehr absurde Fragen und Comics findest. Der Autor hat sich die Fragen nicht selbst ausgedacht: Auf mehreren Seiten kann man auf der Website die verstörenden Fragen lesen, die der Autor während der Entstehung des Buches erhalten hat. So erkundigt sich zum Beispiel ein neugieriger Leser, was der einfachste Weg wäre, die Zahl der Hausbrände in den USA zu erhöhen. Solche Fragen bleiben natürlich unbeantwortet.

Fazit: "What if? Was wäre wenn?" schafft es, die richtige Balance zwischen interessanten Fakten und lustigen Momenten zu finden. Es bietet ein unterhaltsames und ausgewogenes Leseerlebnis, bei dem du nicht nur viel lachen, sondern auch einige Dinge lernen wirst. Physik kann doch Spaß machen!

"What if? Was wäre wenn?" von Randall Munroe, Taschenbuch, 368 Seiten, erschienen im Albrecht-Knaus-Verlag.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading