Straubing Schwerverletzt: Landwirt gerät unter fahrenden Traktor

Die riesige Feldmaschine verletzte ihren Besitzer schwer. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das will man sich gar nicht vorstellen: Ein Straubinger Landwirt geriet am Mittwochnachmittag unter seinen Traktor und verletzte sich schwer. Die Kripo Straubing führt jetzt die weiteren Ermittlungen.

Etwa um 14.30 Uhr passierte es: Der 34-Jährige geriet bei Feldarbeiten unter seinen fahrenden Traktor, an dem auch noch eine Sähmaschine hing. Dabei wurde ein Teil seines Beines abgetrennt.

Der Vater des Verunglückten verständigte den Rettungsdienst. Die Beamten der Polizeiinspektion Straubing trafen aber zuerst am Unfallort ein und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungsdienste Erste Hilfe. Der Bauer wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Klinikum verbracht.

Die Kripo Straubing führt in Absprache mit der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft nun die weiteren Ermittlungen und versucht herauszufinden, wie es zu dem schrecklichen Unfall kommen konnte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading