Wie bereits 2020, legte Storchendame Sissi auch heuer fünf Eier im Bäckerhorst ab. Letztes Jahr wurden vier Jungstörche flügge und traten nach der Beringung durch den LBV-Kreisverband ihre Reise in wärmere Regionen an.

Ihr erstes Ei legte Sissi am 31. März im Horst ab. Das zweite folgte in der Nacht zum 4. April. In regelmäßigen Abständen kamen die nächsten drei dazu. Über die Osterfeiertage mit einsetzenden Nachtfrösten hatte sie ihre Eier tief in eine Kuhle eingebracht und diese mit reichlich Gras abgedeckt, damit sie bei den Minustemperaturen keinen Schaden nehmen.