Landkreis Landshut Abfrischung auf eigene Gefahr

Im Sommer in der Isar baden: Seit rund einem halben Jahr ist das ohne Verbot möglich. Trotzdem sollte man auf Gefahren achten. Foto: Ramona Rangott

Nach einer anstrengenden Radltour im Sommer irgendwo an der Isar Halt machen und kurz in den Fluss springen, um sich abzufrischen - seit rund einem halben Jahr ist das im Landkreis Landshut wieder erlaubt.

"Im Landkreisgebiet gibt es seit Ende letzten Jahres keine Badeverbote mehr", sagt Carina Weinzierl, Presseprecherin des Landratsamtes Landshut. Man habe die Verbotsschilder an den betreffenden Stellen durch Gebotsschilder ausgetauscht. "Es war einfach nicht nachprüfbar, ob die Verbote auch tatsächlich eingehalten werden."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos