Brennberg Bürgerbeteiligung zum Süd-Ost-Link gestartet

Durch solche Kunststoffrohre werden die Strom-Erdkabel des Südostlinks gezogen werden. Foto: picture alliance/Roland Weihrauch

Wenn wir Pech haben, dann verläuft die Trasse einmal von oben bis unten durch unsere Flächen", klagt Anita Fichtl. Die Landwirtin aus Brennberg (Kreis Regensburg) spricht vom Vorschlagskorridor für den Süd-Ost-Link des Netzbetreibers Tennet. Fichtl stellt den Milchbetrieb auf ihrem Hof gerade auf Mutterkuhhaltung mit Weidebetrieb um. Der Stall ist schon gebaut, die Weide abgesteckt. Kommt die Trasse, wie geplant, stehen ihre Mutterkühe bald auf einer Starkstromleitung.

Wegen Eingriffen wie diesen läuft seit Donnerstag die Öffentlichkeitsbeteiligung im Genehmigungsverfahren für die Stromtrasse. Kritiker haben jetzt das Wort. Noch rund zwei Monate - bis 11. Juli - liegen die Planungsunterlagen in den Regensburger und Landshuter Büros der Bundesnetzagentur aus. Auch online sind die Pläne einsehbar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading