Ursprünglich wären die Bewohner Ende vergangenen Jahres in die 35 Wohnungen zwischen 45 und 110 Quadratmetern Größe eingezogen. Doch nach wie vor bestimmt die Baugrube das Brantl-Areal.

Jetzt hat der Investor, die Raiffeisenbank Chamer Land, einen neuen Anlauf unternommen.