Brandstiftung am Klo Feuerwehr Bad Kötzting rückt aus

Um die Rauchgase aus dem Innenraum zu bekommen, wurde auch ein Drucklüfter eingesetzt. Foto: Richard Richter
Um die Rauchgase aus dem Innenraum zu bekommen, wurde auch ein Drucklüfter eingesetzt. Foto: Richard Richter

Wohl wegen Brandstiftung war die Feuerwehr am Dienstag im Einsatz. In der Toilettenanlage am Jahnplatz trat Rauch aus. Passanten nahmen gegen 10.40 Uhr den Rauchaustritt wahr und informierten die Leitstelle in Regensburg.

Von dieser wurde aufgrund der unklaren Lage, ob sich noch Personen im WC-Bereich befänden, eine höhere Alarmstufe gewählt und die Feuerwehren aus Bad Kötzting, Arndorf, Sperlhammer, Gehstorf und Wettzell zusammen mit KBR Michael Stahl, KBI Andreas Bergbauer und KBM Florian Heigl alarmiert.

Vor Ort entspannte sich die Lage und so konnten nach einer ersten Erkundung ein Großteil der alarmierten Kräfte die Einsatzfahrt abbrechen, so Kreisbrandmeister Florian Heigl. Von einem Atemschutztrupp der Feuerwehr Bad Kötzting wurde der Brandherd im Innenraum lokalisiert.

Von unbekannter Seite waren demzufolge Toilettenpapierrollen in Brand gesetzt worden, was zu enormer Rauchentwicklung führte. Das Brandgut wurde im Anschluss ins Freie befördert und gelöscht.

Die Räumlichkeiten wurden von der Feuerwehr belüftet. Die Polizei Bad Kötzting bittet nun Zeugen um Hinweise (Telefon 09941/94310).

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading