Immer wieder halten sich am Montag, 25. Oktober vor dem alten Franziskanerkloster in Reisbach schweigend Menschen auf. Es sind Bewohner aus der näheren und weiteren Umgebung, die hier eine Kerze anzünden, es sind Journalisten, es sind aber auch Menschen, die hier bis Freitagabend wohnten und nun ihre Bleibe verloren haben.

Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner hat am Montagmittag eine kleine Verschnaufpause. Er war seit der Brandalarmierung nahezu ununterbrochen auf den Beinen, verfolgte den gesamten Feuerwehreinsatz, war am Wochenende für die Brandopfer da. Drei erwachsene Personen und ein Baby sind beim Vollbrand eines Mehrfamilienhauses ums Leben gekommen und es gab eine Reihe von Verletzten.