Brand bei Postau Wohnhaus in Oberköllnbach brannte: Person tot aufgefunden

, aktualisiert am 01.02.2021 - 12:30 Uhr
Am Montagvormittag brannte in Oberköllnbach ein Wohnhaus. Foto: Ralf Gengnagel

In Oberköllnbach bei Postau (Landkreis Landshut) brannte am Montagvormittag ein Wohnhaus. Laut dem Polizeipräsidium Niederbayern liegt der Schaden im sechsstelligen Bereich. Eine Person wurde tot aufgefunden.

Gegen 10 Uhr meldete ein Postbote über den Notruf eine Rauchentwicklung bei einem Wohnhaus in der Köllnbachstraße. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren nicht sofort in das Gebäude.

Leblose Person geborgen

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr fanden schließlich eine leblose Person im Gebäude. Die Identität der verstorbenen Person ist bislang noch nicht zweifelsfrei geklärt, teilt die Polizei mit.

"Wir haben aus drei Abschnitten den Löschangriff aufgebaut", teilte Kreisbrandmeister Uwe Taglinger auf Nachfrage mit. Auch eine Drehleiter war im Einsatz. "Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehren wurde schnell Verstärkung nachalarmiert und weitere 10.000 Liter Löschwasser nachgeordert."

Gebäude nicht mehr zu retten

"Das Gebäude ist schon bis oben hin durchgebrannt", so Taglinger. Der Schaden beträgt rund 100.000 Euro. Die Brandursache sei derzeit noch völlig unklar. Die Klärung der Todesursache sind Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Landshut.

Wegen der Löscharbeiten und der starken Rauchentwicklung musste die Ortsdurchfahrt Oberköllnbach kurzzeitig gesperrt werden. Anwohner wurden gewarnt, Fenster und Türen vorsichtshalber geschlossen zu halten.

Es wurden die Feuerwehren Oberköllnbach, Hölskofen, Veitsbuch, Bayerbach, Postau, Grießenbach, Weng, Postau, Wörth a. d. Isar, Mettenbach, Niederaichbach, Ergoldsbach, Ahrain, Essenbach, Neufahrn i. Ndb., Tiefenbach sowie die Kreisbrandinspektion alarmiert.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading