In Zeiten, in denen der Abfall immer mehr wird, ist es erfreulich, dass sich Menschen Gedanken darüber machen, wie man das vermeiden könnte. Dies trifft auch zu auf die Förderer der Wirtschaftsregion Mallersdorf-Pfaffenberg, sie haben auf Initiative ihrer Schriftführerin Karin Gerl Mehrweg-Essensboxen für die örtlichen Gastronomiebetriebe organisiert.

Mit der sogenannten "Box für Morgen" (BoMo) kann man Gerichte abholen, diese in einem hochwertigen Behälter transportieren und sich dadurch aktiv an der Müllvermeidung beteiligen. Die benutzte Box wird gegen eine befüllte, frische BoMo ausgetauscht.