Sie lauern im hohen Gras, im Gebüsch oder im Unterholz und sind gefühlt jedes Jahr früher und länger aktiv: Zecken. Auch heuer sind die blutsaugenden Parasiten schon wieder weit verbreitet. Da sie Borreliose, FSME und weitere Krankheiten übertragen können, sollte jeder sich bestmöglich vor einem Biss schützen. Panik davor sei aber dennoch nicht angebracht, sagen Experten.

"Wir befinden uns tatsächlich schon mitten in der Zecken-Hochsaison und die geht noch bis in den Herbst hinein", erklärt Dr. Peter Holzner von der gleichnamigen Apotheke in Bogen. In seine Apotheke würden derzeit viele Kunden kommen, die gerade einen Biss hinter sich haben oder die Zecke sogar noch am Körper tragen.