Bogen Narrentisch feiert Abschluss der Faschingssaison

19 Gardemädchen, eines fehlte krankheitsbedingt, wurden für langjähriges Tanzen in den Garden geehrt. Zudem erhielt Rita Graf (hinten, 2. v. l.) die Leistungsspange in Bronze für ihren unermüdlichen Einsatz. Die Ehrungen führte Robert Schweiger (hinten links) vom Landesverband Ostbayern durch. Mit im Bild die Präsidenten des Narrentischs Sandra Aumüller (hinten, 5. v. l.) und Lukas Blasini (hinten rechts). Foto: Saller

Die Ehrung von 19 Gardemädchen für ihr langjähriges Mitwirken in den Garden sowie von Rita Graf für ihren unermüdlichen Einsatz für den Narrentisch waren die Höhepunkte des Abschlussabends des Bogener Narrentischs am Faschingsdienstag im Gasthaus Wurm in Bärndorf.

Natürlich zeigten die vier Garden, die beiden Funkenmariechen und die Prinzenpaare zum letzten Mal in dieser Saison ihre Tänze. Unter den Gästen beim Abschlussabend waren nicht nur die Eltern der Gardemädchen, sondern auch Robert Schweiger, der als Vizepräsident des Landesverbands Ostbayern im Bund Deutscher Karneval für Niederbayern zuständig ist, Bürgermeister Franz Schedlbauer mit Ehefrau, die Stadträte Walter Franz, Elke Häusler, Rita Hien und Andrea Probst. Sandra Aumüller begrüßte zudem Hans Häusler als Sponsor des Abschlussessens. Für sie sei es wieder eine wunderschöne Faschingssaison gewesen. Sie freute sich, dass die Eltern so sehr hinter ihren Kindern und dem Narrentisch stehen und bereitwillig Fahrdienste übernehmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading