Bogen Nach Raub am Bogenberg: Drei Verdächtige festgenommen

Eine Woche nach dem Überfall auf dem Bogenberg hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa

Aufatmen in Bogen: Eine Woche nach dem Überfall am Bogenberg hat die Polizei mittlerweile drei Tatverdächtige festgenommen. 

Brisant war der Fall vor allem, weil die Täter bei dem Raub auch eine Schusswaffe erbeuteten. Diese hatte der Überfallene - ein Sportschütze - in einer Tasche bei sich. Die Polizei rückte deswegen nach Bekanntwerden der Tat mit einem Großaufgebot aus und suchte die Umgebung des Bogenbergs mit einem Hubschrauber ab. Vergeblich. Die Täter konnten zunächst unerkannt flüchten. 

Allerdings verdichteten sich bei den polizeilichen Ermittlungen schnell Hinweise, dass ein 37-jähriger Bogener hinter dem Raub steckte. Der Mann wurde bereits zwei Tage nach dem Überfall festgenommen. Gegen ihn erging mittlerweile Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes. 

Lesen Sie dazu auch: Darum kreiste ein Polizeihubschrauber über den Bogenberg

Im Zuge der weiteren Ermittlungen ergaben sich schließlich auch Hinweise auf die zwei weiteren Beteiligten: Laut Polizei handelt es sich um einen 23-jährigen Geiselhöringer und einen 20 Jahre alten Regensburger. Beide ließen sich widerstandslos festnehmen. Auch gegen sie erging Haftbefehl, der jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde. 

Die gestohlene Schusswaffe konnte ebenfalls aufgefunden werden. Sie war in einem Waldstück in der Nähe des Bogenbergs versteckt worden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading