Es war ein besonderer Anlass, der am Sonntagnachmittag die evangelische Erlöserkirche mit Gemeindemitgliedern und zahlreichen prominenten Gästen aus allen Bereichen der Öffentlichkeit füllte. Es galt, den nach 23 Amtsjahren in den Ruhestand gehenden Diakon Walter Peter zu verabschieden.

Es war eine von besonders warmer Herzlichkeit geprägte Veranstaltung, denn der künftige Ruheständler hinterlässt nicht nur als Seelsorger, sondern darüber hinaus als Jugendleiter, Religionslehrer, Seniorenbetreuer und mit den Mitgliedern der Bogen und Mitterfels einbeziehenden großen Kirchengemeinde in vielfacher Weise segensreich Wirkende unvergessliche Spuren. Im Gottesdienst und beim ebenfalls in der Kirche folgenden Festakt verwiesen alle von Bedauern und auch Wehmut durchzogenen Dankesworte darauf, wie hoch geschätzt, ja beliebt Walter Peter war.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2019.