Eine schreckliche Tragödie hat sich am Mittwochmorgen in Bogen ereignet. Gegen 9 Uhr krachte ein Lieferfahrzeug der Firma Bofrost in eine Hausmauer in der Deggendorfer Straße. Der 48-jährige Fahrer wurde dabei derart schwer verletzt, dass er leider noch am Unfallort verstarb.

Die Unfallursache ist bis dato noch ein Rätsel. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da es bislang keine Zeugen vom Unfall gibt. Fest steht nur, dass der Fahrer in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen ist und einen Hang hinunterfuhr. Dort kollidierte er mit der Mauer des Feuerwehrhauses. Überhöhte Geschwindigkeit kann jedoch ausgeschlossen werden. "Kurz vor der Unfallstelle ist eine 70-er Zone, wo geblitzt wird. Dort wurde er aber nicht geblitzt, kann also folglich nicht zu schnell gefahren sein", so ein Polizeisprecher gegenüber idowa. Eine Erklärung wären eventuelle gesundheitliche Probleme, die bei dem Fahrer plötzlich aufgetreten sein könnten.

Wir berichten weiter, sobald uns neue Informationen vorliegen.