Bogen Autofahrer verursacht zwei Unfälle und flüchtet

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner

Alkoholisierter BMW-Fahrer verursacht zwei Unfälle unmittelbar hintereinander, flüchtet - und kann von der Polizei gefasst werden.

Auf der A3 ist es am Donnerstag gegen 17.15 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Schwarzach zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem BMW dicht auf einen Mercedes auf, die Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Auto. Sie schleuderte erst in die Mittelleitplanke und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Die Fahrerin des Mercedes wurde nicht verletzt. Ein weiteres Auto wurde durch umherfliegende Teile beschädigt.

Der BMW-Fahrer fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Die Mercedes-Fahrerin konnte nur angeben, dass es sich um einen dunklen BMW der 7er-Reihe gehandelt hat. Noch während eine Streife der Autobahnpolizeistation Kirchroth den Unfall aufnahm, wurden die Beamten über einen weiteren Verkehrsunfall informiert - ebenfalls beteiligt: ein dunkler BMW der 7er-Reihe. Der zweite Unfall passierte in der Abfahrt der Anschlussstelle Schwarzach.

Der 31-jährige Unfallfahrer rammte einen anderen BMW. Er selbst und die 29-jährige Fahrerin des anderen Autos  mussten anschließend leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von über 20.000 Euro. Die Polizei stellte fest, dass der 31-jährige Unfallverursacher Alkohol getrunken hatte. Zudem wurden bei der Unfallaufnahme geringe Mengen Drogen im BMW gefunden. Die Polizeibeamten ordneten nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an.

Derzeit muss die Unfallfluchtfahndung der VPI Deggendorf noch ermitteln, ob es sich bei dem 31-Jährigen auch um den Schuldigen des ersten Unfalls handelte.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizeistation Kirchroth unter Telefon 09428/949900 oder der Verkehrspolizei Deggendorf in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading