Bodenkirchen Junge (5) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Bei einem Unfall in Bodenkirchen wurde ein Kind lebensgefährlich verletzt. Foto: km

An einer Kreuzung in  Bodenkirchen im Landkreis Landshut hat sich am Samstagabend ein tragischer Unfall ereignet. Dabei stießen ein Autofahrer und ein Motorradfahrer zusammen. Drei Personen erlitten schwere Verletzungen, ein fünfjähriges Kind, das mit auf dem Motorrad saß, wurde lebensgefährlich verletzt.

Um kurz vor halb acht Uhr abends war der 42-Jährige mit seinem Motorrad von Spielberg nach Rothenwörth unterwegs. Mit auf dem Motorrad saßen ein fünfjähriger Junge und seine 32-jährige Mutter. Zur gleichen Zeit fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Opel Astra von Geratsfurt Richtung Gerzen. Laut Angaben der Polizei überquerte er die Straße, die nach Rothenwörth führt, und übersah dabei den Motorradfahrer, der eigentlich Vorfahrt hatte. Das Motorrad prallte daraufhin in der Kreuzung gegen das Auto. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden der Motorradfahrer, das Kind und seine Mutter von ihrem Fahrzeug geschleudert. Der Opel Astra kam laut Polizei kurz nach dem Unfall zum Stehen. 

Der Fünfjährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen sowie einen Schock, der Motorradfahrer sowie die Mutter des Kindes wurden schwer verletzt. Alle drei wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete zusammen mit der Polizei ein Gutachten zum Unfallhergang an. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle und richteten eine Umleitung ein. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading