Bodenkirchen Tod nach Horror-Unfall - B388 stundenlang gesperrt

, aktualisiert am 02.08.2019 - 14:23 Uhr
Der Autofahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er nur noch tot geborgen werden konnte. Foto: NEWS5

Bei einem schrecklichen Unfall auf der B388 bei Bodenkirchen (Landkreis Landshut) ist am Freitagmorgen ein 65-jähriger Mann aus Ungarn ums Leben gekommen. Er wurde in seinem Auto von einem umgestürzten Tanklaster begraben.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall etwa gegen 9.30 Uhr auf Höhe Achldorf auf der B388. Die Beamten gehen davon aus, dass der 65-jährige Mann aus Ungarn mit seinem Auto von der B299 auf die B388 wollte. Der Fahrer kam aber aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem aus Richtung Gangkofen kommenden Tanklastzug. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und schleuderten in die Böschung. Der Tanklaster, der mit Plastikgranulat beladen war, kippte um und begrub das Auto unter sich. Der Autofahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen. Er konnte nur noch tot aus dem völlig zerdrückten Wrack geborgen werden. Der Fahrer des Tanklastzuges kam mit leichten Verletzungen davon. 

Die B388 musste nach dem Unfall komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. 

Ein unfallanalytisches Gutachten soll nun Aufschluss darüber geben, wie es zu dieser Tragödie kommen konnte. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading